5 Buchtipps zum Lachen und Lachyoga

©by Lolostock via canva.com

Es ist so weit: du kannst dir ein Buch schnappen und dich an eine windgeschützte Stelle draußen hinsetzen, Sonnenlicht tanken und entspannt lesen. Daher  präsentiere ich dir heute meine  5 Lieblingsbücher zum Thema Lachen und Lachyoga, was für mich zusammen gehört. Also keine lustigen komischen Bücher – denn a) ist Humor und Geschmack bekanntlich recht unterschiedlich und b) finde ich selten Bücher, die meinen Geschmack bezüglich Humor und Komik treffen. Daher habe ich die besten schlauen Bücher über das Lachen, Lachyoga, Humor und Achtsamkeit sowie positive Gefühle zusammengestellt. Bücher, die neugierig machen und zu Lachen ohne Grund und Schadenfreude motivieren. Denn sie machen auf unterschiedliche Art und Weise anschaulich, welch unglaubliche Nutzen du vom Lachen und Lachyoga haben kannst. Und wie sehr es sich lohnt, aus der Miesepeterecke in die Spaßkammer zu gehen :-)

Buchtipps sind gar nicht mehr so einfach, denn es gibt einige gute Bücher, die erst vor wenigen Jahren erschienen und nur noch antiquarisch erhältlich oder vergriffen sind. Die Schnelllebigkeit ist jedoch ein anderes Kapitel. Also habe ich mich auf die Bücher beschränkt, die noch im Handel sind. Die Links führen entweder auf Buch7.de – meinen favorisierten Buchlieferanten – oder wenn nicht anders erhältlich zu Amazon.de

1. Das Basiswerk „Lachen ohne Grund“ von Dr. Madan Kataria

Den Reigen eröffnet das Grundlagenwerk „Lachen ohne Grund“ vom Begründer des Lachyoga Dr. Madan Kataria

Unverzichtbar, wenn es um tiefes Eintauchen in das Lachen ohne Grund und Schadenfreude geht. Hier findest du die Hintergründe, die der indische Allgemeinarzt Dr. Kataria recherchiert hat, warum und wie er Lachyoga entwickelt hat sowie seine Praxistipps mit Berichten und Erfahrungen aus den ersten Lachclubs. Mittlerweile gibt es Tausende von Lachclubs in über 75 Ländern der Erde und jährlich werden es mehr. Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis, denn erst vor 21 Jahren hat Dr. Kataria die Lachyoga-Bewegung ins Leben gerufen.

2. Ein Buch für die Handtasche: „Das kleine Lachyoga-Buch“

Christoph Emmelmann wurde durch persönliches Schicksal (eine schwere Herzerkrankung) vom Betriebswirt zum Lachyogatherapeuten. So beschreibt er es  in „Das kleine Lachyoga Buch“. Er hat zahlreiche Praxisratgeber herausgegeben. Manche sind schon nicht mehr erhältlich. Im kleinen Lachyogabuch für 4,95 Euro  fasst er kurz und knapp das Wichtigste zum Lachen ohne Grund und Schadenfreude zusammen. Eine Auswahl praktischer Übungen runden das Büchlein ab. Es ist gut geeignet für die Handtasche, um schnell mal zwischendurch ein paar Übungen zu machen oder sich daran zu erinnern.

3. Achtsamkeit und Humor – ein erweiterter Blick auf Lachen

Ich lese gerade selbst mit Begeisterung von Michael Stefan Metzner „Achtsamkeit und Humor – Das Immunsystem des Geistes“ Die Verbindung dieser beiden Königsdisziplinen liegt mir besonders am Herzen. Denn ich gehöre selbst nicht zu den lauten und exaltierten Lachfreaks, die vielleicht genau deswegen am meisten auffallen und gelegentlich irritieren können. Gleichwohl bekomme ich öfter ziemliche Lachflashs  vor allem gegen Abend oder wenn ich nicht so laut lachen will. Sicher kennst du das: wenn du versuchst Lachen zu unterdrücken, wird es nur noch schlimmer? Tendenziell bin ich jedoch eher eine Vertreterin des weniger spektakulären Lachens. Das macht es in den Lachtrainings den Menschen leichter, ins Lachen zu kommen. Ich fand es spannend, dass sowohl Dr. Kataria als auch seine Frau Maduri sich nicht ununterbrochen vor Lachen ausschütteten, als ich sie in der Ausbildung und auf dem Kongress erlebte. Ihr Lachen ist eher ein freudiges lachendes Vibrieren von innen.

Insofern ist die Verbindung von Achtsamkeit und Humor, die Michael Stefan Metzner in seinem Buch feinsinnig in Nuancen beschreibt, sehr naheliegend. Denn meine Erfahrung ist, dass durch intensives Lachen bzw. Lachyoga die Achtsamkeit wächst. Dadurch, dass Lachen eine Zwangspause fürs Gehirn bietet, findet man sich durch Lachen ab und zu in der Rolle des Beobachters wieder. Eine Rolle, die durch Achtsamkeitsübungen ebenfalls entstehen kann. Anhaltendes, intensives Lachen kann außerdem geradezu bewusstseinserweiternde Effekte haben. Das hängt mit der Ausschüttung von Endorphinen und anderen Botenstoffen sowie dem vielen Sauerstoff zusammen, der vermehrt in den Körper gelangt. Wie eine grundsätzlich heitere Gemütsverfassung im Gehirn aussieht, was sich dort abspielt, wie Humor das Leben leichter macht – all das beschreibt Michael Stefan Metzner anschaulich. Praxisübungen sowohl zu Achtsamkeit als auch zu humorvoller Achtsamkeit runden sein Buch ab. Kennst du noch das Kinderspiel „Ich sehe was, was du nicht siehst“? Das ist in etwas abgewandelter Form u.a. bei den Übungen dabei :-)

4. Noch ein Buch für die Handtasche: „Warum Lachyoga?“

Ebenfalls ein schönes kleines „Pocketbuch“ mit 65 Seiten ist Walter Birkelbauer’s „Warum Lachyoga?“ Eine neurologische Perspektive.  Mit übersichtlichen und anschaulichen kurzen Beschreibungen, was im Hirn passiert beim Lachen. Das wird durchaus auch bei anderen positiven Emotionen ausgelöst oder durch Achtsamkeitsübungen wie Meditation, Qui Gong u.a. Nur dass Lachen eben besonders viel Spaß macht und jederzeit leicht in den Alltag einzubauen ist. In dem Büchlein werden Ausschnitte der Forschungsarbeiten des Neurobiologen Prof. Gerald Hüther, dem amerikanischen Hirnforscher Antonio Damasio und dem Psychologen Klaus Grawe vorgestellt. Kleine Grafiken dienen zur Veranschaulichung.

5. Ob Lachen und Lachyoga die Gene und Zellgesundheit beeinflusst?

Der letzte Buchtipp, der sich im weitesten Sinne auch auf Lachen als starke positive Emotion bezogen werden kann, ist „Die neue Medizin des Bewusstseins“ von Dawson Church. Der Untertitel „Wie Sie mit Gedanken und Gefühlen ihre Gene positiv beeinflussen können“ deutet den spannenden Inhalt bereits an. Da ich selbst aufgrund schwerer Krankheit vor einigen Jahren auf der Suche nach körper-unterstützenden Methoden war als Ergänzung zu Schulmedizin und Naturheilkunde, hat mich dieses Buch in den Bann gezogen. Church beschäftigt sich mit Epigenetik. Das ist die Wissenschaft, die sich damit befasst, was bewirkt, dass Geneabschnitte abgelesen werden oder nicht, ob sie degenerieren oder regenerieren. Gedanken und Gefühle spielen dabei eine Rolle – das fand ich sehr erstaunlich. Seitdem ich das weiß, achte ich mehr denn je darauf, meinen Gefühls- und Gedankenhaushalt immer wieder schnell in Balance zu bringen. Lachen ist dabei durch die kleinen, feinen Lachyogaübungen ein einfaches wirksames Mittel für mich. Zu den sonstigen positiven Effekten von Lachen und Lachyoga lies gerne mehr in meinem Beitrag „Warum du mindestens 10 Minuten täglich lachen solltest.“ Eine weitere von mir gerne angewendete Methode ist die – auch im Buch als wirksam beschriebene Methode der schnellen Herzkohärenz. Lies mehr dazu im Blogartikel Herzkohärenz, ein Schlüssel zu…

Falls du das eine oder andere Buch schon kennst oder noch weitere gute Tipps zum Thema Lachen und Lachyoga parat hast, teile gerne deine Eindrücke, Erfahrungen und Tipps mit uns!

Fazit: Raus aus der Miesepeterecke und rein in die Spaßkammer

ist allemal ein lohnenswertes Unterfangen! Von den Autoren wird dir das warum, was und wie in unterschiedlichsten Facetten beschrieben.

Soweit die Theorie Und wenn du in die Praxis kommen willst: meinen kostenlosen Online-Lachkurs kannst du sofort beginnen! Denn mein Spruch dazu ist: Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es. :-)

Ich wünsche dir Tage entspannter Heiterkeit und mehr Mut und Lust zum Lachen (ohne Grund und Schadenfreude)!

Deine Kathrin

Gratis Tipps & Inspirationen
Praxistipps zu mehr Energie für die wirklich wichtigen Dinge! Ich zeige dir, wie du deine Konzentrations-, Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit sowie dein Wohlbefinden steigern kannst. Ganz entspannt.
Wir halten uns an den Datenschutz

Kathrin Stamm

Mein Motto als Coach & Trainerin: weniger ist mehr! So zeige ich dir, wie du mit einfachen und leicht in den beruflichen Alltag zu integrierenden Tools von nur wenigen Minuten täglich deine Konzentrations-, Entscheidungs- , Kommunikationsfähigkeit sowie deine Widerstandskraft steigerst. Das schenkt dir mehr Energie für die wirklich wichtigen Dinge!

Letzte Artikel von Kathrin Stamm (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Mein Motto als Coach & Trainerin: weniger ist mehr! So zeige ich dir, wie du mit einfachen und leicht in den beruflichen Alltag zu integrierenden Tools von nur wenigen Minuten täglich deine Konzentrations-, Entscheidungs- , Kommunikationsfähigkeit sowie deine Widerstandskraft steigerst. Das schenkt dir mehr Energie für die wirklich wichtigen Dinge!

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Frau Stamm.
    Mein Tipp für Lachübungen: bekanntlich tut uns auch ein aufgesetztes Lächeln gut. Die natürliche Anspannung der Lippen dabei wirkt durch Reflex etwa wie Fingerdruck an einer Lippe sehr angenehm mit Vertiefung der Atmung und Kräftigung des Herzschlags. Siehe GV26 Shui Gou (Akupressur) und https://www.youtube.com/watch?v=PiSq-WnMXjs (M.R.Gach PhD). LG R.Friedel. 82319 Starnberg Mühlbergstraße 3

    • Hallo Herr Friedel!
      Den Zusammenhang kannte ich noch nicht.
      Herzlichen Dank! Auch für den Youtube-Link. Da wirds nochmal deutlicher, wo genau der Punkt ist.
      Jetzt habe ich noch einen guten Grund mehr zu lachen. :-)
      Und ja, so tun als ob reicht völlig aus. Die Effekte sind die gleichen wie beim echten Lachen.
      Ihr Kommentar hat mich sehr gefreut.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sicher dir den Lach-dich-fit Guide gratis hierKlick hier für mehr Info